An historischer Stelle begingen am Donnerstagabend die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Möser ihren 25-jährigen Gründungstag. Eingeladen hatten sie dazu unter anderem Dr. Willi Polte und die SPD-Landtags-Geschäftsführerin Petra Grimm-Benne.

Möser l Das sozialdemokratische Urgestein aus Magdeburg tastete sich in der Dunkelheit mit seinem Auto durch den Wald bei Möser. "Wo müssen wir denn hin?", fragt er. Er sei schon mal hier gewesen, aber das sei 25 Jahre her.

Fast auf den Tag genau vor 25 Jahren war`s. Denn als am 10. Januar 1990 im Möseraner Sportlerheim am Rande des Ortes der SDP-Ortsverein (später SPD) aus der Taufe gehoben wurde, war auch Dr. Willi Polte anwesend.

An historischer Stelle, im Gründungslokal der Möseraner SPD präsentiert dann Dr. Michael Krause mit Laptop und Beamer in groben Zügen die 25-jährige Geschichte des Ortsvereins. Mit einer Anzeige in der Zeitung war Mitte Dezember 1989 ein Versammlungsaufruf erschienen. Diese Versammlung fand dann am 20. Dezember statt und war die Initialzündung auch für die Gründung des Möseraner Ortsvereins, der immer agil und gesellschaftlich präsent war. In der jüngeren Vergangenheit und Gegenwart kommen aus seinen Reihen unter anderem zwei Landratsvorstände und der derzeitige Landrat Steffen Burchhardt. Peter Hammer ist derzeit der Ortsvereinsvorsitzende.

Willi Polte berichtete über die SPD-Bildung in Magdeburg. Ein vorbereitendes Treffen fand konspirativ am 9. November im Keller seines Hauses statt. Dass die Mauer fiel, war den künftigen Genossen nicht so wichtig. "Wir haben hier weltpolitische Aufgaben. Ohne Rühren gibt es keinen Rührkuchen."

 

Bilder