Burg (ael) l Die wahlberechtigten Mitglieder des CDU Kreisverbandes nominierten mit überwältigender Mehrheit von 98,7 Prozent wieder Markus Kurze als CDU-Landtagskandidaten für den Wahlkreis 06.

Seit der vierten Wahlperiode vertritt er den Wahlkreis im Landtag. Dort ist er Vorsitzender der Arbeitsgruppe für Bundes- und Europaangelegenheiten und Mitglied der Landesmedienanstalt Sachsen- Anhalt, außerdem ist er Vorsitzender des Burger Stadtrates. In seiner Vorstellungsrede zur Wahl als Direktkandidat des Burger Wahlkreises zum 7. Landtag Sachsen-Anhalts im Frühjahr 2016 erinnerte Markus Kurze an die erfolgreiche Arbeit der vergangenen Jahre. Unter anderem gehört die Sanierung der St. Laurentius Kirche in Möckern dazu. Des Weiteren konnte der Modernisierungsvertrag an den Kino-Verein Weitblick übergeben und verwirklicht werden. Ein weiteres Zukunftsprojekt ist die Verlegung der Evangelischen Grundschule Burg an den Standort der ehemaligen Clara-Schwab-Schule in die Burger Innenstadt.

Der Vorsitzende des CDU Kreisverbandes, Gerd Mangelsdorf, freute sich über das Ergebnis. "Mit seiner vorbildlichen Arbeit als Landtagsabgeordneter hat er immer ein offenes Ohr für die Anliegen und Sorgen der Bürger, dies zeigt auch das hervorragende Wahlergebnis."