Heyrothsberge (tra) l Obwohl die Heyrothsberger Feuerwehr mit 25 Mitgliedern in der aktiven Einsatzabteilung im Verhältnis zu den 985 Einwohnern personell ausreichend besetzt ist, lädt Wehrleiter Heino Riethmüller zur aktiven Mitwirkung ein. Wichtig ist ihm, dass auch an den Wochentagen zwischen 7 und 17 Uhr der Grundschutz gesichert ist, dass die Feuerwehr im Fall der Alarmierung mit zumindest einer Gruppe ausrücken kann. Insgesamt verfügen die Kameraden über einen guten Ausbildungsstand. Riethmüller nennt eine lange Liste von Namen jener Kameradinnen und Kameraden, die im Vorjahr eine Weiterbildung oder einen Lehrgang auf Kreis- oder Landesebene absolviert haben. Nicht alltäglich ist, dass von 25 aktiven Kameraden 14 ausgebildete Atemschutzgeräteträger sind. Da nicht alle eine gültige Untersuchung vorweisen können, sind derzeit nur zehn Atemschutzgeräteträger einsetzbar. "Dies gilt es 2015 zu verbessern", setzt Riethmüller als Ziel.