Stegelitz l Einsatzkräfte von Polizei und Zoll haben gestern in einer Firma in Stegelitz einen Vietnamesen festgenommen, der vermutlich illegal nach Deutschland geschleust worden ist. An der Durchsuchung des Geflügel verarbeitenden Betriebes am Stegelitzer Ortsausgang waren auch Mitarbeiter des Ordnungsamtes von Möckern beteiligt.

Der Sprecher des Landeskriminalamtes (LKA), Andreas von Koß, erklärte gestern auf Volksstimme-Nachfrage: "Bei der Durchsuchung der Firmenräume handelt es sich um eine vom LKA geleitete Maßnahme der Ermittlungsgruppe `Schleusung`. Dabei wurde eine Person zur weiteren Überprüfung mitgenommen." Genauere Angaben konnte von Koß gestern noch nicht machen. Die Untersuchung vor Ort zog sich bis in den Nachmittag hin. Die Untersuchungen sind noch nicht abgeschlossen. Die Staatsanwaltschaft Stendal leitet die Ermittlungen. Die Ermittler stellten gestern auch Akten und Daten sicher. Vorangegangen waren Hinweise, nach denen in dem Betrieb illegal Beschäftigte arbeiten.

In der Einsatzgruppe "Schleusung" gehen Bundespolizei und Hauptzollamt solchen Hinweisen nach, die sich auf illegal nach Deutschland gekommene Menschen beziehen.

Bei dem Stegelitzer Unternehmen handelt es sich um eine Entenbräterei und Geflügelhandel. Die Firma war bereits vor Jahren ins Visier der Ermittler geraten. Im Mai 2012 wurden bei ähnlichen Durchsuchungsmaßnahmen fünf Vietnamesen aufgrund des Verdachts des illegalen Aufenthalts vorläufig festgenommen.

Im Weiteren stellten die damals mit hinzugezogenen Mitarbeiter des Veterinäramts hygienerechtliche Verstöße im Verarbeitungsprozess des Betriebes fest. Es wurden damals von den Behörden auch Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Umgangs mit gefährlichen Abfällen, Boden- und Gewässerverunreinigung und illegaler Wasserentnahme eingeleitet.