Möckern l Am Wahlsonntag, 22. März, steht die Entscheidung an, wer die kommenden sieben Jahre Stadtbürgermeister in der Einheitsgemeinde Möckern sein wird. Zur Wahl haben sich der Amtsinhaber Frank von Holly-Ponientzietz (CDU) und der Loburger Ortsbürgermeister Bernd Wünschmann (Wählergemeinschaft Fläming) gestellt.

Um den fast 12 000 Wahlberechtigten in der Einheitsgemeinde die Möglichkeit zu geben, die beiden Kandidaten besser kennen zu lernen, wird am heutigen Abend ab 19 Uhr in der Stadthalle am Lochower Weg in Möckern eine öffentliche Kandidatenvorstellung durchgeführt.

Es geht darum, den interessierten Wahlberechtigten wichtige Positionen der beiden Bewerber zu kommunalpolitischen Fragen, die die Einheitsgemeinde Möckern betreffen, vorzustellen.

Die Moderation der Veranstaltung übernimmt dabei Volksstimme-Redaktionsleiter Andreas Mangiras. Er wird den beiden Bewerbern Fragen stellen, etwa, wie sie zu Problemen der Einheitsgemeinde stehen, wie sie über aktuelle Fragen zu Haushaltslage, Schullandschaft, Flächennutzung denken. Es ist vorgesehen, dass Bürger Fragen an die Kandidaten richten können. Diese Fragen sollten kurz und knapp gehalten sein, öffentlich relevante Themen betreffen und keine Meinungsäußerungen, Erklärungs- oder Diskussionsbeiträge darstellen. Die Veranstaltung soll etwa zwei Stunden dauern.

Die Volksstimme wird über die Veranstaltung ausführlich berichten. Welcher Kandidat das Rennen macht, steht vermutlich schon am Wahlsonntagabend fest. Da nur zwei Bewerber kandidieren, kann nahezu ausgeschlossen werden, dass es zu einer Stichwahl am 12. April kommt. Dazu müssten beide Bewerber genau gleich viele Stimmen erhalten.

Bilder