Biederitz | Im Vergleich zu den Wohngrundstücken zu große Straßenflächen monierten bei der Sitzung des Bauausschusses die Ausschussmitglieder Prof. Axel Teichert und Christopher Bruchmüller.

Bruchmüller meinte, dass die künftigen Nutzer der Grundstücke im Baufeld 3 keinen geschützten Rückzugsraum hätten, da vor und hinter den Grundstücken Straßen verlaufen. "So etwas sollten wir unseren Bürgern nicht zumuten", argumentierte Prof. Axel Teichert.

Flächen sollen optimiert werden

Planer Andreas Lange entgegnete, dass der Investor der Auffassung sei, größere Grundsrücke seien nicht zu vermarkten.

Dennoch stellte Prof. Teichert den Antrag, die zu beplanende Fläche insgesamt zu optimieren. Vielleicht könne durch eine geschicktere Aufteilung eine Straße wegfallen.

Auf dem rund 15 000 Quadratmeter großen Areal südlich der Mühlenstraße sollen Wohnhäuser errichtet werden.