Burg l Von den Runways in New York, Berlin, London, Mailand und Paris direkt in die Kreisstadt ... Die aktuellen Modetrends für Frühling und Sommer wurden mit der "Infamo 2015" in der Stadthalle Burg präsentiert.

Die Hair-Stylistin Beatrice Georgiew von "La vida Hair" in Burg organisierte die Mode- und Fashionshow. Neben Accessoires und Street-Style-Looks wurde auch Exklusives aus dem Hundesalon Picco Bello vorgeführt.

Frisch, jung, spritzig und inspirierend wurden neue Mode und Haarkunst nicht nur für die junge Generation vorgestellt. Das Burger Kaufhaus Boulevard zeigte individuelle Mode aus seinem aktuellen Programm. Die junge Modedesignerin Julia Wundrack stellte mit ihrem Modelabel "Be-Julicious" ihre Kollektion "Das süße Leben" vor, welche im Januar auf der Fashion Week in Berlin zu sehen war. Geschminkt und gestylt wurden die Models von Annett Christiansen-Provenzano vom Kosmetikstudio "Provenzano Beauty Salon" aus Burg. Attraktive Handtaschen und Lederaccessoires zeigte Diane Naumann von der "Galleria della Borso" aus Burg.

In Bildern festgehalten wurde die "Infamo 2015" von der Fotokünstlerin Veronika Haas aus Lostau.

Für einen wohltätigen Zweck wurden an diesem Abend Lose verkauft. Soziale Einrichtungen konnten sich im Vorfeld für diese Spende bewerben und wurden von Sängerin und Model Elena per Los ausgewählt. Als charmanter Moderator der Modeshow erwies sich Marc Burgemeister, der gemeinsam mit Beatrice Georgiew den Sieger der Auslosung bekanntgab.

Die Spende geht an die Kinder und Jugendarbeit des Pionierhauses in Burg und wurde von Ulrike Strobach vom Verein für diakonische Arbeit entgegengenommen. "Wir wollen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben, ihre Freizeit in guter und geschützter Atmosphäre zu verbringen", bedankte sich Ulrike Strobach. "Am 1. Juni 2015 schneiden wir wieder für den guten Zweck Haare. Alle Einnahmen an diesem Tag werden von uns gespendet", so Beatrice Georgiew.

Über 200 Gäste waren zur "Infamo 2015" gekommen und dankten den Models für ihre professionellen Präsentationen sowie allen Beteiligten mit reichlich Applaus.

Bilder