Burg/Genthin (fh) l Umgestürzte Bäume, Dachsteine auf der Fahrbahn, Straßensperrungen, Stromausfälle und hunderte Feuerwehreinsätze: Sturmtief Niklas bescherte den Blaulicht-Besatzungen im Landkreis stundenlange Dauereinsätze. 150 Unwetter-Einsätze absolvierten die Feuerwehren des Jerichower Landes in den vergangenen Unwetter-Stunden. Kreisbrandmeister Walter Metscher: "Glücklicherweise sind keine Personen zu Schaden gekommen." Laut seinen Aufzeichnungen wütete der Sturm am heftigsten entlang einer Achse von Gommern über Genthin in Richtung Jerichow: "Allerdings hatten auch die Wehren in Gerwisch, Biederitz und Möser ordentlich zu tun."