Im angelaufenen Jahr plant der gemeinsame Förderverein der Möckeraner Kindertagesstätten und Horte wieder ein umfassendes Angebot. Nicht fehlen darf da der beliebte Familientag.

Möckern l 36 Mitglieder zählt der Förderverein, abernicht alle waren bei der jüngst abgehaltenen Jahreshauptversammlung im "Schwarzen Adler" in Möckern mit dabei. Die Vereinsvorsitzende Kirstin Haufschild freute sich, dass im abgelaufenen Jahr weitere sieben Mitglieder gewonnen werden konnten. In dem Verein sind Erzieherinnen und Eltern gleichermaßen vertreten. "Wir haben in jeder Einrichtung einen Ansprechpartner", zeigte sich die Vereinsvorsitzende zufrieden.

Ziele des Vereines sind die nachhaltige Vernetzung der Kindertagesstätten der Stadt Möckern, die Durchführung gemeinsamer Veranstaltungen und die materielle und ideelle Unterstützung bei Vorhaben in den Kitas, die sonst nicht realisierbar wären.

So konnten etwa in den zurückliegenden Jahren etwa hochwertige Licht-Kästen angeschafft werden, mit dem Kinder spielerisch mit physikalischen Phänomenen arbeiten können. Die Systeme können auch für die Sandmalerei genutzt werden.

Großes Lob an Wörmlitz

Die Anschaffungen können von allen Kinderbetreuungseinrichtungen in der Einheitsgemeinde abgerufen werden. Möglich wurde die Anschaffung der teuren Lernspielmittel durch Spenden ortsansässiger Unternehmen. Die Finanzierung der Projekte des Vereines erfolgt durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und besondere Aktionen, wie die zwei mal im Jahr stattfindende Babybörse. Bei der Frühlingsausgabe der Verkaufsveranstaltung kam ein Spendenertrag von 194,63 Euro zusammen.

Bei ihrem Jahresrückblick lobte die Vereinsvorsitzende Kirstin Haufschild besonders den jährlich im September stattfindenden Familientag, der 2014 in Wörmlitz abgehalten worden war: "Der Ort hat sich super präsentiert, die Vereine haben ein tolles Angebot organisiert." Auch indiesem Jahr wird es einen solchen Tag für Kinder und deren Familienangehörige geben. Im Gespräch ist Grabow. Bereits für Juni ist ein Kinderfest in Drewitz geplant.

Im angelaufenen Jahr sollen wieder themenbezogene Projektkisten angeschafft werden. Die Spielekisten des Fördervereines sind in zahlreichen Kitas sehr beliebt. Elke Dinter vom Hort Möckern bestätigte, dass fast immer eines der Angebote im Hort im Schloss Möckern genutzt werde. Vereinschefin Haufschild weiß aber auch: Nicht alle Kitas im Stadtgebiet haben sich schon aus dem vielfältigen Fundus bedient. Es müsse noch deutlicher bekannt werden, welche Möglichkeiten der Verein allen biete.

Expertinnen stellen sich vor

Angeregt wurde bei der Jahreshauptversammlung, dass es im Herbst wieder Themenabende geben könnte. In den zurückliegenden Jahren waren Vorträge zu kindgerechter Ernährung oder zum Thema Scheidungskinder angeboten worden.

Bei der Versammlung stellte sich die Janine Hahn als Fachberaterin für das Qualitätsmanagement in den Kindereinrichtungen vor. Die Erzieherinnen Birgit Zoschke und Jenny Stein berichteten über ihre Zusatzqualifikation als "Elternbegleiterinnen".