Bei einem Familienfest hatten jene Hohenwarther, die die neue Kita noch nicht in Augenschein nehmen konnten, jetzt die Möglichkeit, den Anbau für den Krippenbereich zu inspizieren.

Hohenwarthe l Das Wetter hatte mit den Organisatoren des bunten Familienfestes Erbarmen. Zwar war es windig und frisch an jenem Sonnabendnachmittag, als die Kita "Gänseblümchen" von Hohenwarthe zum Familienfest eingeladen hatte, aber der Regen hielt sich noch zurück.

So konnte das Fest, zu dem viele Kinder mit ihren Familien gekommen waren, seinen Verlauf nehmen. Kita-Leiterin Petra Köppen hatte schon zu Jahresbeginn, als der neue Krippenbereich offiziell übergeben wurde, versprochen, dass bei einem Familienfest der Neubau noch einmal mit allen gefeiert würde. Alle sollen sehen, wie schön es die Kinder in Hohenwarthe haben.

Bei den Fest hatten vor allem die Kinder viel Spaß. Der zaubernde Clown "Alfino" zog die Kinder in seinen Bann, auf der Hüpfeburg konnten die Kids nach Herzenslust toben, es gab Zuckerwatte und leckeren Kuchen. Natürlich fehlte das beliebte Kinderschminken nicht und auch die Hundeführer des Rotes Kreuzes mit ihren Helfern auf vier Pfoten wurden mit Fragen überhäuft.

"Mit dem Fest solle auch die Kooperation mit dem Hohenwarther Ortsbürgerverein enger geknüpft werden", formulierte Petra Köppen eine gemeinsame künftige Absicht. Inge Fabian und Gudrun Balzer hatten derweil am Kuchenbasar des Ortsbürgervereins alle Hände voll zu tun.

Immer wieder bestaunt wurde der neue Anbau, mit dem die Kapazität der Hohenwarther Kita von 70 auf 90 Kinder, davon 34 Krippenplätze, erhöht wurde.

   

Bilder