Rund um das Grün für den heimischen Garten drehte sich am vergangenen Wochenende alles beim Bunten Markt in Möser. Zahlreiche Möseraner und Gäste nutzten die Gelegenheit, sich bei den Gärtnereien auf dem Markt mit Pflanzen einzudecken.

Möser l Der "Wettergott Petrus" hatte am Wochenende ein Einsehen, pünktlich zum Start des Bunten Markts in Möser gab es herrlichen Sonnenschein. Viele Möseraner und ihre Gäste ließen sich so zum Markt locken und sorgten dafür, dass Händler und die Organisatoren am Nachmittag ein gutes Fazit ziehen konnten.

Zum Beginn des Marktes sorgte erst einmal die Freiwillige Feuerwehr Möser mit Muskelkraft dafür, dass der Maibaum auch in Möser nun das Ortsbild schmückt. Den Maikranz für die junge Birke hatte eine Gärtnerei aus Möser zur Verfügung gestellt.

Auch die Mitglieder der Line-Dance-Gruppe aus Möser bot den Zuschauern zur Eröffnung des Marktes eine Vorführung ihres Könnens. Mit einem Einsatzwagen kutschierte anschließend noch die Feuerwehr Kinder durch den Ort - ein kurzer Sirenentest durfte da auch nicht fehlen.

Bereits am frühen Nachmittag zeigte sich die Vorsitzende des Möseraner Heimatvereins Christiane Fuchs ausgesprochen zufrieden mit dem Tag. "Ich bin ungemein glücklich, dass alles so gut klappt. Bisher ist einfach alles glatt gegangen, das Wetter spielt mit und so viele Besucher haben den Weg zum Markt gefunden, dass wir alle höchst positiv überrascht sind", sagte Christiane Fuchs. Auch die Händler waren laut Fuchs zufrieden mit ihren Umsätzen.

Für die jüngeren Besucher hatte der Heimatverein ein Kinderkarussell organisiert, das eine Runde nach der anderen drehen musste. Für die Gartenfreunde war das Angebot groß: Sommerblumen, Balkon- und Terrassenpflanzen sowie Gemüsepflänzchen gab es in allen Farben und Größen.

Fleißige Kuchenbäcker aus Möser hatten dafür gesorgt, dass die Gäste nicht nur herzhaft, sondern auch süß schlemmen konnten. Die Einnahmen aus dem Kuchenverkauf wandern in die Kasse des Heimatvereins, der damit weitere Veranstaltungen planen kann. So können die Möseraner am 23. Mai ihr Osterfeuer nachholen, das zu Ostern wegen des Sturms hatte ausfallen müssen.

Bilder