Burg/Schartau l Der Spendenerlös aus dem Frühlingskonzert des Logistikbataillons 171 "Sachsen-Anhalt" und der Stadt Burg wurde je zur Hälfte an die Kindertagesstätte "Elbspatzen" in Schartau und an das Bundeswehr-Sozialwerk übergeben.

Da aus organisatorischen Gründen das traditionelle Weihnachtskonzert im letzten Jahr ausfallen musste, hatte der Kommandeur des Burger Logistikbataillons, Oberstleutnant Karl Wilhelm Wenz, die Idee eines Frühlingskonzertes. In Zusammenarbeit mit der Stadt fand das Konzert des Heeresmusikkorps Hannover in der Burger Stadthalle statt und wurde von vielen begeistert gefeiert.

Auch das Spendenergebnis konnte sich sehen lassen. Insgesamt sind 1390 Euro bei dieser Veranstaltung zusammengekommen.

Gemeinsam mit Bürgermeister Jörg Rehbaum überreichte Bataillonskommandeur Wenz an Kita-Leiterin Ilona Zinnicke und die "Elbspatzen" einen Scheck in Höhe von 695 Euro. "Ich freue mich sehr, dass die Elbspatzen durch das Frühlingskonzert eine Zuwendung erhalten konnten, welche außerhalb der finanziellen Grundausstattung durch die Stadt Burg zusätzlich genutzt werden kann", so Bürgermeister Jörg Rehbaum.

Eine Spende mit dem gleichen Betrag nahm Hauptmann Steffen Knoblauch als Bereichsgeschäftsführer Ost für das Bundeswehr-Sozialwerk entgegen.

Das Sozialwerk der Bundeswehr engagiert sich seit 1960 für die Menschen in der Bundeswehr und deren Familien. "Was mit Erholungsheimen begann, ist heute ein breites Spektrum an sozialen Angeboten", berichtete Knoblauch.

In der Kita von Schartau werden zurzeit 36 Kinder von sechs Erziehern betreut. Mit dem Lied "Besucht uns mal im Kindergarten" bedankten sich die Kinder für die großzügige Spende. Aber das Lied hatte auch eine besondere Bewandtnis. "Am Freitag, 24. Juli, feiern wir das 40-jährige Bestehen der Kindertagesstätte in Schartau, und Gäste sind uns dann herzlich willkommen", lädt Kita- Leiterin Ilona Zinnicke ein.