Burg (am) l An der Spitze des Kreissportbundes Jerichower Land (KSB) bahnt sich ein gravierender Führungswechsel. Lothar Finzelberg (61), seit 1996 ehrenamtlicher Vorsitzender der Organisation, tritt beim ordentlichen Kreissporttag am 30. Mai in Burg nicht mehr zur Wahl an. Das teilte KSB-Geschäftsführer Bernd Mittelstädt mit. "Im Ergebnis der Neuwahlen werden in jedem Fall die Funktionen des 1. und 2. Vorsitzenden neu besetzt werden", erklärte Mittelstädt. Auch der zweite Vorsitzende Edgar Grund aus Schermen steht für eine weitere Amtszeit nicht zur Verfügung. Im vorigen Jahr feierte der Sportbund sein 20-jähriges Bestehen. In dieser Zeit stieg die Zahl der KSB-Mitgliedsvereine von 98 auf 133. Die Anzahl der Vereinsmitglieder wuchs um mehr als 4300 Köpfe auf etwa 14800. Finzelberg, von 2001 bis zu seiner Abwahl 2014 auch Landrat des Jerichower Landes, war bis 2010 auch Vizepräsident des Landessportbundes Sachsen-Anhalt. Zu den Gründen für den Führungswechsel wurde bisher nichts bekannt.