Jerichow (da) l In der Nacht zum Montag ist in Jerichow die Filiale der Volksbank Jerichower Land überfallen und ausgeraubt worden. Die Täter drangen über nebenstehende Gebäude und das Dach ein. Sie stahlen einen Tresor. Der sogenannte Kassentresor war nach Volksbank-Angaben mit Bargeld im unteren fünfstelligen Bereich gefüllt. "Es ist allerdings ein enormer Sachschaden entstanden, der in keinem Verhältnis zum Diebesgut steht", sagt Volksbank-Vorstand Martin Trahe. Durch den Einbruch wurde die Alarmanlage beschädigt. Die SB-Technik und die Geldausgabe sind allerdings nicht betroffen. Dennoch: "Ob und wie lange wir schließen müssen, wird sich erst im Laufe des Tages entscheiden", sagt Trahe. Zeugen berichteten von zwei Pkw kurz nach der Tat auf der B1 in Richtung Hohenseeden, welche augenscheinlich mit hoher Geschwindigkeit möglicherweise in Richtung der Autobahn 2 fuhren. Diese Fahrzeuge, zum einen ein dunkler 5er BMW mit Berliner Kennzeichen und zum anderen ein dunkler Audi Avant mit den Kennzeichen "NVP" wurden ebenfalls von anderen Zeugen auf der Straße von Jerichow in Richtung Genthin gesehen. Die Polizei hofft jetzt auf weitere Zeugen.