Grabow/Ziegelsdorf (bsc) l Am Wochenende werden Vertreter der elf Telegraphenstationen Sachsen-Anhalts die Königlich-preußische optische Telegraphenlinie Berlin - Koblenz und den Telegraphenradweg auf dem Sachsen-Anhalt-Tag in Köthen mit einem eigenen Stand präsentieren. Zusätzlich sind auch wieder ein Bühnenprogramm am Sonnabendabend und die Teilnahme am großen Festumzug am Sonntag geplant, der auch im mdr-Fernsehen übertragen wird.

Es ist nach Gardelegen, Dessau/Roßlau, Gommern und Wernigerode die fünfte Teilnahme des Heimatvereins Grabow und der linienweiten Interessengemeinschaft "Optische Telegraphie in Preußen" am größten Landesfest. Anlässlich dieses kleinen Jubiläums hat der Heimatverein Grabow in den letzten Wochen an einer Neugestaltung des Umzugswagens gearbeitet. "Wir hatten dabei den Ansporn, in der umzugserfahrenen Karnevalhochburg Köthen neue Akzente zu setzen, was eine nicht zu unterschätzende Herausforderung war", so Torsten Wambach vom Grabower Heimatverein.

Wie in den Vorjahren hoffen die Telegraphenfreunde auch dieses Jahr auf viele interessierte Besucher, denn im Herzogtum Anhalt befand sich einst keine optische Telegraphenstation.

Der Dank gilt der Schlosserei Rulff GmbH aus Grabow, die ebenfalls zum fünften Mal ein Fahrzeug zum Transport des selbstgebauten, sehr funktionalen Standes und für die Teilnahme am Umzug zur Verfügung stellt.