Biederitz (tra). Das Fahren langer Umwege, um von Biederitz nach Magdeburg und umgekehrt zu gelangen, hat ein Ende. Die Sperrung der sogenannten Schweineberücke über die Ehle ist gestern früh aufgehoben worden.

Allerdings müssen die Autofahrer noch einen kleinen Schwenk über das Herrenkrughotel vorbei an den Rennwiesen fahren. Die direkte Trasse über die Breitscheid-Straße von Magdeburg war gestern noch gesperrt.

Die Brücke ist vor knapp einem Monat wegen des Hochwassers der Ehle geschlossen worden. Verstärkt hatten sich die Fluten, nachdem am 14. Januar das Pretziener Wehr geöffnet worden war.

Die Polizei und das Ordnungsamt hatten zu Beginn der Sperrung verstärkt Kontrollen an der Brücke durchgeführt, um zu verhindern, dass wagemutige, unvernünftige Autofahrer das Risiko einer Querung eingehen. Vor Jahren hatte es ein Unglück mit Todesfolgen gegeben, weil die Sperrung negiert worden war.