Burg/Genthin (ag). Ab morgen gibt es im Jerichower Land keine durchgehende Busverbindung zwischen Genthin und Magdeburg mehr. Grund ist der Fahrplanwechsel der Nahverkehrsgesellschaft Jerichower Land (NJL) im Verkehrsverbund marego mit der Umstellung einiger Strecken.

Die Linie 42 entfällt wie angekündigt auf dieser Strecke (Volksstimme berichtete). Fahrgäste, die von Genthin in die Landeshauptstadt fahren möchten, müssen nun entweder den Zug nehmen oder steigen in Burg vom Bus in den Zug beziehungsweise in die Buslinie 704 über Hohenwarthe um. Grund für den Wegfall ist der Parallelverkehr mit der Bahn. Dieser werde laut Kreisvorstand Bernd Girke nicht vom Verbund finanziert (Volksstimme berichtete).

Eingestellt werden laut Plan auch die Linien 5 (Leitzkau - Walternienburg) und 14 (Magdeburg - Möckern - Gommern). Andere Linien werden verkürzt. Warum, erklärt die NJL - auch auf Nachfrage der Volksstimme - bislang nicht. Allerdings kündigt das Unternehmen im neuen Fahrplanheft zusätzliche Busse und Rufbusse an.

Durch die Einführung des Verkehrsverbundes marego mussten die Fahrpläne der Busunternehmen an die Pläne der Deutschen Bahn angepasst werden. Seit Dezember ist es möglich, mit nur einem Ticket Bus, Bahn und Straßenbahn in Magdeburg und den angrenzenden Kreisen zu nutzen.