Gommern/Köthen (sze). Es muss nicht immer der Gommeraner Carnevalsclub dahinterstecken, wenn Gommeraner sich aktiv am Karneval beteiligen. Auch die Ehlestädter, die Mitglied im Landesfanfarenzug sind, hatten in der närrischen Fünften Jahreszeit ihren Spaß. Denn der Landesfanfarenzug, dem auch Gommeraner angehören, eröffneten seine Saison beim Köthener Rosenmontagsumzug, berichtet Hans-Georg Winterfeld, Leiter der musikalischen Blas- und Trommlertruppe.

Die Musiker treten in den Landesfarben gelb-schwarz auf und kommen aus Gommern, Förderstedt, Magdeburg und Groß Rosenburg. 16 Mitglieder des Fanfarenzuges aus Gommern, der dem Landesfanfarenzug angehört, waren in diesem Jahr in Köthen dabei. Die Gommeraner Mitglieder von 6 bis 64 Jahren sind mittlerweile ein fester Bestandteil der Landesfanfaren geworden. Insgesamt besteht der Fanfarenzug aus etwa 70 aktiven und passiven Mitgliedern.

Der Landesfanfarenzug sucht aber immer noch Mitstreiter. Gesucht werden für den Fanfarenzug Gommern Landsknechttrommler, Paradetrommler und Fanfarenbläser ab zehn Jahre. Instrumentenvorkenntnisse sind zwar von Vorteil, aber nicht erforderlich. Das Repertoire des Landesfanfarenzugs umfasst Marsch- und Stimmungsmusik.

Auch versierte Musiker, Betreuer und Fahnenschwenker für das historische Spiel ab sechs Jahren mit dem gesamten Fanfarenzug werden dringend gesucht. Die Gommeraner Fanfaren üben jeden Donnerstag von 17 bis 19 Uhr in der Grundschule in Gommern. Wer mitmachen will, kann sich bei Hans-Georg Winterfeld unter (039200) 6 61 79 vorab informieren oder einfach zu den Proben kommen. Weitere Informationen über den Landesfanfarenzug Sachsen-Anhalt gibt es auch im Internet.

www.lfzsa.de