Stresow (bsc). In Stresow hat es in der Nacht zum Mittwoch auf dem ehemaligen Gutshof wieder gebrannt. Diesmal brannte der Dachstuhl eines Hauses. Es befindet sich neben der letzten Brandstelle, als es am 11. April in den späten Abendstunden gebrannt hatte.

Die Alarmierung der Feuerwehren erfolgte gegen 3.15 Uhr. Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Stresow, Rietzel, Krüssau, Grabow. Dazu wurde die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Burg angefordert. Rund 40 Kameraden kämpften gegen die Flammen. Die Einsatzleitung hatten Stadtwehrleiter Torsten Quandt aus Möckern und Hubert Pohle von der Feuerwehr Rietzel.

Gegen 6.30 Uhr war der Einsatz beendet. Danach übernahm die Ortswehr Stresow die Brandwache. Personen kamen nicht zu Schaden.

Nach Informationen der Polizei ist die Brandursache bisher unklar. Das Feuer hatte sich wahrscheinlich vom Keller des Gebäudes ausgebreitet.

Die Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können. Insbesondere zu einem Kradfahrer, der durch Anwohner in der Nähe des Brandortes gesehen wurde und sich in unbekannte Richtung entfernte. Hinweise nimmt das Polizeirevier Jerichower Land, Telefon (0 39 21) 92 00, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.