Burg (re). Die beiden Burger Kitas "Käte Duncker" und "Regenbogen" nehmen am Projekt "Familien-Welten entdecken - soziale und kulturelle Integration in gesellschaftlichen Brennpunkten Sachsen-Anhalts" teil. Schwerpunkt liegt auf der Stärkung und Integration von Eltern und Familien, deren Kinder eine Kita besuchen.

Zuwendungsgeber des landesweiten Modellprojekts ist das Ministerium für Arbeit und Soziales.

"Das durch den Landesverband der Volkshochschulen organisierte Projekt baut auf die Ergebnisse der Jahre 2009 und 2010 auf und möchte die begonnene Integrationsarbeit mit ganzheitlichen Hintergrund weiter ausbauen und stärken", so Mechthild Jorgol vom Landesverband der Volkshochschulen. An dem Modellprojekt nehmen in diesem Jahr acht Kindertagesstätten teil. Im Rahmen des Projekts "Familien-Welten entdecken" werden Eltern in der weiteren Entfaltung verschiedener Kompetenzen gestärkt. Themenschwerpunkte sind die Unterstützung in der häuslichen Sprachförderung von Kindern sowie die Erweiterung sozialer Kompetenzen innerhalb der Familien. Für Eltern mit Deutsch als Zweitsprache werden zusätzlich Anreize zum Ausbau ihrer Sprachkompetenz angeboten. Die Aktivitäten werden vom Projektträger über die Zusammenarbeit mit den Kindertagesstätten organisiert und so an die Familien herangetragen.

Die Angebote werden sich in den beiden Burger Kitas an Familien mit Migrationshintergrund und sozial schwächere deutsche Familien richten.