Wie einige Grundschulen im Landkreis begeht auch die Grundschule in Gommern in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. Hinzu kommt der Geburtstag des Grundschulfördervereines, der in diesen Tagen seit nunmehr zehn Jahren der Schule zur Seite steht. Gefeiert werden sollen beide Anlässe mit einer Festwoche.

Gommern. Mit der diesjährigen Kunstausstellung "Kunst und Kreationen", einem sich daran anschließenden Tag der offenen Klassenzimmer, einem sportlichen Benefiz-Lauf und nicht zuletzt dem Kindertag wird der runde Schulgeburtstag gefeiert. Beginnen wird die Festwoche - wie sollte es anders sein - mit einem Festakt, der für Donnerstag, 26. Mai, ab 17 Uhr angesetzt worden ist.

Zu den geladenen Rednern zählen der Grundschulleiter Ingo Isensee, für die Einheitsgemeinde als Schulträger, der Bürgermeister von Gommern, Wolfgang Rauls, und auch der Vorsitzende des Schulfördervereins Holger Busse wird ans Rednerpult treten.

Eingeladen zu der Veranstaltung sind ebenso sind alle Bürgermeister der Einheits- gemeinde, Schulelternräte und ehemalige Schüler, die vor 20 Jahren eingeschult wurden.

Kunst und Kreationen

Die Schule, die wegen ihrer Lage an der gleichnamigen Straße den Namen "Am Weinberg" trägt, sticht durch ihre besondere Form aus der Masse anderer Schulbauten hervor. Die Anordnung der Klassenräume mit verschiebbaren Wänden erlaubt eine flexible Nutzung. Dennoch stieß der Bau in den vergangenen Jahren an seine Grenzen, was einen Containerneubau nebenan erforderlich machte. Das Nebengebäude umfasst unter anderem den Speiseraum und wurde zunächst geleast, schließlich entschied man sich zum Kauf.

Das Alter der Schule hat sich derweil am Dach bemerkbar gemacht: Es regnete an einigen Stellen durch, im vergangenen Jahr wurde das Dach neu eingedeckt (Volksstimme berichtete). An solche Dinge wird man sich während der anstehenden Festwoche nicht erinnern wollen. Es soll schließlich gefeiert werden.

Derzeit bereiten sich die aktuellen Kinder der Grundschule auf das Festprogramm vor. Zum feierlichen Anlass dürfen sich die Erst- bis Viertklässler aber auch auf ein eigenes Programm freuen, das vom Leipziger Musiktheater aufgeführt wird.

Unicef-Sponsorenlauf

Am 30. Mai um 8.45 Uhr erfolgt dann die Galerieeröffnung "Kunst und Kreationen" im Rondell der Grundschule. Wie in jedem Jahr beteiligen sich daran auch die benachbarten Schulen, das Gymna- sium und die Sekundarschule "Fritz Heicke". Danach sind für zwei Stunden alle Unterrichtsräume offen. Interessierte können die einzelnen Klassenräume betreten und Schulstunden beiwohnen, informiert eine Mitarbeiterin.

Mit einem Sponsorenlauf am 31. Mai wollen die Kinder ab 8 Uhr doppelt Gutes tun: Jedes Kind läuft so viele Bahnen um den Sportplatz, wie es möchte und kassiert von seinen vorher gesuchten Sponsoren das erlaufende Geld ein. Der gesamte Erlös soll je zur Hälfte der Grundschule und dem Unicef zukommen.

Am 1. Juni soll dann das große Fest zum Kindertag gefeiert werden. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Bilder