In einer Arbeitsberatung haben sich der Ortschaftsrat Möckern und weitere Beteiligte mit der Planung des anstehenden Parkfestes in Möckern befasst. Erste deutliche Änderung gegenüber der Vorjahre: Gefeiert wird nur noch an zwei Tagen.

Möckern. Das diesjährige Parkfest soll am 19. und 20. August über die Bühne gehen. Die Ortschaft Möckern als Veranstalter hatte beschlossen, die Parkfeste auf einen festen Termin im Jahr zu legen, was in diesem Jahr zur Folge hat, dass der Termin in die Ferien fällt.

In Auswertung des vergangenen Festes sei man der Ansicht, den Sonntag nicht mehr als Festtag zu nutzen. Damit konzentrieren sich nun nahezu alle Veranstaltungspunkte auf den Sonnabend. Nur die Disco findet am Freitagabend statt.

Tauziehen jetzt am Sonnabend

Das Tauziehen, der Auftritt der Chöre das Markttreiben sowie das Abschlussfeuerwerk finden somit am Sonnabend statt, unterrichtete Ortsbürgermeister Heinz Herbst am Mittwoch in der Arbeitsberatung, zu der auch Vertreter beteiligter Vereine eingeladen worden waren.

Die Bundeswehr, die Pfadfinder und der Förderverein St. Laurentius mit seiner Tombola werden ab 10.30 Uhr für attraktive Aspekte sorgen. Angedacht ist, wieder ein Zelt im Parkbereich hinter dem Teehaus aufzubauen. Der Plan, schon in diesem Jahr den neu eingeebneten vorderen Teil des Schlossgartens zu nutzen, musste fallen gelassen werden. Ein strenger Winter und die späte Aussaat des neuen Rasens machten den Parkfestplanern hier einen Strich durch die Rechnung.

Für das Parkfest können sich wieder Vereine und andere Gruppen bei Hartmut Loth melden. Der Vorsitzende des Möckeraner Turnvereines (MTV) hat wieder die Organisation des Kräfte-Spektakels übernommen, das ab 10.30 Uhr im Park stattfinden soll. Für die Moderation des Tauziehens konnte laut Aussage von Ortsbürgermeister Heinz Herbst Dr. Udo Rönnecke gewonnen werden.