Gardelegen (cah) l Einstimmig hat sich der Stadtrat in seiner Sitzung am Montagabend im Rathaussaal für das Ausweisen eines neuen Eigenheimgebietes in Jävenitz ausgesprochen. Konkret geht es um eine Fläche im Alten Dorf mit etwa 12300 Quadratmeter Land. Das Areal befindet sich im Eigentum der Stadt und liegt derzeit noch im sogenannten Außenbereich des Ortes. Um Planungsrecht herzustellen, sei es erforderlich, einen vorzeitigen Bebauungsplan zu erstellen. Und diesem Vorhaben hat der Stadtrat am Montagabend zugestimmt. Das Areal ist unbebaut. Mit einer Eigenheimbebauung erfolge eine Lückenschließung und Abrundung der Bebauung im Alten Dorf, heißt es dazu in der Beschlussvorlage.

Anlass für die Ausweisung eines neuen Baugebietes in Jävenitz sei der Bedarf an Bauplätzen. In den vergangenen Jahren seien in Jävenitz mehrere Standorte für den Eigenheimbau erschlossen worden. Beispielsweise gehörte dazu das Eigenheimgebiet am Lausebach oder oberhalb des Jävenitzer Rathauses. Diese Gebiete sind komplett bebaut. Unterdessen gebe es viele Häuslebauer, die sich nach Bauland in Jävenitz erkundigt hätten. Diesen Bedarf möchte die Stadt mit dem neuen Gebiet im Alten Dorf abdecken. Damit erfolge zugleich auch eine weitere Aufwertung des Gebietes insgesamt.