Gardelegen (pn). Die Spitzen des Altmarkkreises und der Stadt Gardelegen wollen noch in dieser Woche Flagge zeigen und das Asylbewerberheim in der Hansestadt besuchen. Gardelegens Bürgermeister Konrad Fuchs (SPD) will mit Landrat Michael Ziche (CDU), Landtagsabgeordneten und weiteren Vertretern der Stadt- und Kreispolitik die Menschen dort willkommen heißen. Fuchs lobte gestern die Initiative von Stadtrat Christian Glatz, der am Montag während der Ratssitzung dafür geworben hatte, auf die Flüchtlinge zuzugehen: "Dafür bin ich froh und dankbar."Glatz selbst war gestern enttäuscht, dass sich der Stadtrat vor dem Hintergrund der Facebook-Initiative "Nein zum Heim" nicht weiter positioniert hat. "Da hätte ich mehr Reaktionen erwartet", bedauerte der Jävenitzer. Die Fraktionen wollen sich jedoch zunächst beraten (Volkstimme berichtete).