Großer Bahnhof gestern im Gardeleger Tierheim: Dort war gestern Uta Bresan mit ihrem Kamerateam zu Gast, um eine neue Folge für das MDR-Tiermagazin "Tierisch Tierisch" zu drehen. Sechs Hunde und drei Katzen sind die Fernsehstars, die am 19. Februar zu sehen sein werden.

Gardelegen l "Ich mache das bestimmt zum sechsten Mal mit, aber ich bin immer noch aufgeregt", gesteht Simone Kahnstedt, während sie ihren Zettel mit dem Text einstudiert, den sie später mit einer Katze vor der Kamera beherrschen muss. Aufgeregt ist auch Petra Gewasda, denn sie wird neben Moderatorin Uta Bresan auf der Bank sitzen und mit ihr in die Kamera über die Vierbeiner, die zur Vermittlung anstehen, plaudern.

Dennoch zeigen sich die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Gardeleger Tierheimes eher ruhig und besonnen, obwohl allein gestern acht Kameraleute das Geschehen bestimmen. Und eine ganz besondere Ruhe strahlt der Chef des Tierheimes, Kurt Gewasda, aus, der gelassen die zum Teil doch recht großen Hunde vor der Kamera führt, denn sie müssen laufen, spielen, auf Kommando sitzen - kurz, sich entsprechend präsentieren. Das müssen übrigens auch die Katzen, was nicht ganz einfach ist, wie Simone Kahnstedt erzählt.

Gedreht wurde gestern und vorgestern für eine neue Folge des MDR-Tiermagazins "Tierisch Tierisch". Und gestern Nachmittag kam auch Moderatorin Uta Bresan nach Gardelegen. Besucht werden in Abständen alle Tierheime, die unter dem Dachverband des Deutschen Tierschutzbundes vereint sind. Jede Woche gibt es immer mittwochs ab 19.50 eine neue Folge. Und das in diesem Jahr zum nunmehr schon 20. Mal. "Wir haben im Januar 1994 die erste Folge ausgestrahlt", erzählt Uta Bresan, der der Tierschutz auch ganz persönlich am Herzen liegt. Von daher sei es ihr auch ganz wichtig, dass mit dieser Sendung dem Tierschutz im Fernsehen ein Podium gegeben werden kann. Zumal der Tierschutz im Grundgesetz verankert sei. "Dass ein öffentlich-rechtlicher Sender ein solches Angebot erfüllt, ist ganz wichtig", betont Uta Bresan. Die Sendung habe mittlerweile eine ganz treue Fangemeinde. Ganze Familien würden die Sendung sehen. "Wir erreichen damit alle Generationen", sagt Bresan.

Viel Zeit zum Gespräch bleibt nicht, denn sie hat schon den schmucken Schäferhundmischling Sammy an der Leine. Sammy ist acht Jahre alt, gehorsam, kinderlieb, anhänglich und gutmütig. Er wurde im September 2012 wegen einer Trennung seiner Besitzer abgegeben. Für ihn soll nun ein neues Zuhause gefunden werden.

Auf dem Arm hat Uta Bresan auch einen kleinen Mops, der gestern erst im Tierheim abgegeben worden war. Der Vierbeiner war vermutlich seit Tagen herrenlos in Bereich Polvitz unterwegs. Allerdings ist der kleine Kerl so krank, dass er zunächst in einer Tierklinik behandelt werden muss. Gesucht wird der Besitzer des Hundes.

"Tierisch Tierisch" aus dem Gardeleger Tierheim wird am Mittwoch, 19. Februar, ab 19.50 Uhr im MDR zu sehen sein.

   

Bilder