Mieste (iwi) l Er hatte seine vielen erfolgreichen Jugendlichen ausgezeichnet, Urkunden und Anstecker der Jugendflamme übergeben. Da bat der Jugendwart der Miester Feuerwehr, Arne Mathiscig (27), seine Freundin Franziska Schulz (23) nach vorn - ganz lässig, ohne zittrige Stimme. Sie blickte überrascht, zog sich noch Bluse und Jacke zurecht und kam nach vorn. Erst sah es noch nach üblichen Dankesworten bei Zusammenkünften dieser Art aus. Als Mathiscig jedoch den Blumenstrauß mit roten Rosen vom Tisch nahm, war wohl jedoch auch dem letzten Versammlungsgast klar, was gleich folgte.

Der junge Mann sank auf die Knie und fragte seine Freundin, ob sie ihn heiraten wolle. Als Antwort erhielt er ein strahlendes Lächeln, ein Ja und einen Kuss. Was folgte, war der begeisterte Applaus der Versammlung. "Das war für uns alle eine Überraschung", sagte Wehrleiter Wolfgang Witte. Und Rainer Wolff vom Kreisfeuerwehrverband Gardelegen ergänzte bei seinem Grußwort, dass das "echt mutig war hier vor der ganzen Versammlung, ich war damals nicht so mutig".

Beide sind Mitglieder der Miester Feuerwehr, Mathiscig schon von Kindesbeinen an. Der 27-Jährige ist inzwischen Oberlöschmeister, seine Freundin, die aus Solpke stammt, Feuerwehrfrau. Seit längerem betreut Mathiscig die Jugendwehr in Mieste. Ob eine Hochzeit noch in diesem Jahr stattfindet, ließ der junge Mann offen. "Das muss der Finanzminister entscheiden", sagte er mit Blick zur Lebensgefährtin, mit der er zusammen in Mieste wohnt.

Mit dabei werden mit Sicherheit die Mitglieder der Miester Wehr sein - und natürlich der Nachwuchs des Paares. Söhnchen Lennox erblickte im Oktober 2013 das Licht der Welt.