Gardelegen/Jävenitz/Jerchel/Kassieck (jm). Die bisherigen Gemeinden Jävenitz, Jerchel und Kassieck werden nach den Vorstellungen der Stadtverwaltung keine Ortsräte und keinen Ortsbürgermeister erhalten. Das geht aus dem Entwurf der neuen Hauptsatzung hervor, die der Rat in seiner konstituierenden Sitzung am Montag, 31. Januar, beschließen soll.

Alle drei Gemeinden hatten kein Votum für die Einführung der Ortschaftsverfassung abgegeben. Das wäre nötig gewesen, um eine Ortschaftsverfassung für ihr Gebiet einzuführen.

Allerdings könnte die Stadt die Ortschaftsverfassung auch ohne ein entsprechendes Votum einführen. Das aber scheint in der Verwaltung nicht beabsichtigt zu sein. Ob der Stadtrat dem Vorschlag der Verwaltung folgt, den drei Orten, die sich nicht für die Einführung der Ortschaftsverfassung ausgesprochen hatten, in der Tat keine Ortschaftsverfassung zuzugestehen, bleibt abzuwarten. Zumindest für Jävenitz, nach Gardelegen, Mieste und Letzlingen viertgrößter Ortsteil der Hansestadt Gardelegen, könnte ein Ortschaftsrat durchaus sinnvoll sein. Falls der Rat sich dazu entschließt, müsste demnächst in Jävenitz ein Ortschaftsrat gewählt werden.

In allen anderen Gemeinden, die zum 1. Januar der Stadt zwangszugeordnet worden waren, werden die früheren Gemeinderäte nun als Ortschaftsräte weiterarbeiten, die Gemeindebürgermeister sind seither Ortsbürgermeister.

Für die bisherigen Ortschaften Algenstedt, Berge, Hemstedt, Kloster Neuendorf und Schenkenhorst gibt es in der Satzung keine Änderung. Sie bleiben als Ortschaften mit jeweils einem Ortschaftsrat und Ortsbürgermeister bestehen. Die Zahl der Ortschaftsräte beträgt dort laut Gemeindeordnung für Algenstedt und Kloster Neuendorf sechs, für Hemstedt und Schenkenhorst acht und für Berge neun Mitglieder.

Ortschaftsräte hatten ebenfalls bereits die zum 1. Juli 2010 eingemeindeten Gemeinden Jeseritz, Potzehne, Roxförde, Wannefeld, Wiepke und Zichtau. Nach der nun vorgelegten Änderung der Hauptsatzung sollen nun auch die zugeordneten Gemeinden Breitenfeld, Dannefeld, Estedt, Hottendorf, Jeggau, Köckte, Letzlingen, Lindstedt, Mieste, Miesterhorst, Peckfitz, Sachau, Seethen, Sichau und Solpke Ortschaftsräte und Ortsbürgermeister haben – zumindest bis zum Rest der Wahlperiode.