Bernd Weisbach und seine vier Mitstreiter von den "Technikfreunden Mildetal" besitzen zusammen rund 140 motorisierte Mobile. Die Schönsten davon wurden bei der gestrigen Fahrzeugbörse gezeigt.

Kalbe l Dieser Mann scheint einen Deal mit dem Wettergott zu haben. Denn schon elfmal hat Bernd Weisbach seine Fahrzeugbörse organisiert, elfmal war ihm und seinen Mitstreitern, mal abgesehen von ein paar wenigen Tropfen, gutes Wetter beschert. So wie auch gestern, als unzählige Besucher auf den Parkplatz zwischen Profi-Point und Norma-Markt pilgerten, um dort knapp 100Old- und Youngtimer zu bestaunen, sich auf dem Teilemarkt umzusehen und um kulinarische Angebote zu genießen. Besonders an der Gulaschkanone der Feuerwehr, die wieder deftige Erbsensuppe gekocht hatte, war der Andrang riesig.

Auf großes Interesse stießen aber auch die Technikvorführungen. So brachten Weisbach und seine Helfer eine Schrotmühle von 1954 sowie eine Dreschmaschine von 1951 - Zündfix sei Dank - in Gang. Letztere hatte im Probelauf nicht gemuckt. Bei der gestrigen Präsentation sprang aber mehrfach der Antriebsriemen ab. Der besteht aus Leder und war etwas nass geworden. Denn in der Nacht zuvor hatte es geregnet. Am Veranstaltungstag selbst herrschte hingegen einmal mehr Sonnenschein.

Der Erlös kommt einem gemeinnützigen Zweck zugute.

Mehr Fotos unter www.volksstimme.de/gardelegen

   

Bilder

 

Fahrzeugbörse in Kalbe

Kalbe (cn) l Bernd Weisbach und seine vier Mitstreiter von den "Technikfreunden Mildetal" besitzen zusammen rund 140 motorisierte Mobile. Die Schönsten davon wurden bei der g Fahrzeugbörse am 1. Mai in Kalbe gezeigt.

  • Fahrzeugbörse in Kalbe. Foto: Conny Kaiser

    Fahrzeugbörse in Kalbe. Foto: Conny Kaiser