Kalbe (gb) l Sie hatten sich um den Kuchen gekümmert und den Bratwurstgrill aufgebaut, sie hatten den DJ organisiert und übernahmen die Moderation - ohne die Mitglieder des Kalbenser Gewerbestammtisches wäre das Kinderfest zum Start der diesjährigen Saison im Kalbenser Freibad gestern nicht einmal halb so schön gewesen. Klar, dass bei so viel Engagement auch Petrus mitspielte und so manchen Sonnenstrahl schickte. So nutzten viele Kinder auch tatsächlich diese erste Gelegenheit zum Anbaden.

Aber auch wer dazu noch keine Lust hatte, genoss die Stimmung und die vielen Angebote. Wie in den Vorjahren hatten sich auch die Kindereinrichtungen der Stadt mit eingebracht. Am Stand des Hortes Abenteuerland konnten die Kinder zum Beispiel malen und basteln. Die Kita Schatzkästchen hatte ihr berühmtes Käsebrettspiel und ein Boccia-Spiel dabei. Am MärchenlandStand gab es Ballons, und beim Pünktchen-Team kullerten Büchsen.

Ein dickes Kindertagsgeschenk gab es aber auch von der Stadt: Denn keiner der Gäste musste gestern Eintritt bezahlen. Als kommunale Vertreterin war Vizebürgermeisterin Ingrid Bösener gekommen, um die Gäste zu begrüßen. Sie erinnerte im besonderen an diejenigen, die sich immer wieder fürs Bad einbringen. So verwies sie auf den Zuschuss, den der Kalbenser Ortschaftsrat jährlich aus dem Budget für das Freibad bereitstellt, und natürlich auf den Gewerbestammtisch. Dessen Sprecher Frank Tepper nutzte die Gelegenheit und machte gleich noch ein bisschen Werbung für das kommende Enten- und Riesenentenrennen. Dessen Erlös soll nämlich auch diesmal wieder ins Freibad fließen: "Im nächsten Jahr gibt`s hier dann den tollsten Spielplatz der Stadt", versprach Tepper.

Zum ersten Testlauf der Kalbenser Riesenentenreiter kamen aber leider nur zwei Vertreter ins Kalbenser Freibad. Für Zethlingen ritt Anika Breitenstein auf dem gelben Schwimmreifen und für die Kalbenser nahmen Matthias Lemm und Felix Berndt auf einer Ente Platz.

Sieger im ersten freien Training wurde Felix Berndt. Für ihn gab es zwei Karten für die Pyro-Games in Magdeburg und als große Überraschung erhielten alle drei Entenreiter jeweils zwei Karten für das Feuerwehrspektakel im August.

   

Bilder