Wilde Kerle und Piratenbräute - im Zichtauer Waldbad wurde am Sonntag die schwarze Flagge gehisst. Das zünftige Piratenfest war zugleich der Startschuss der Badesaison.

Zichtau l Nicht jeder traute sich bereits ins kühle Nass. Für die meisten war es zur Eröffnung der Badesaison am Sonntag dafür dann doch zu kühl. Die ersten, denen die Temperaturen offenbar nichts ausmachten, waren Nico Seidenberg und Marvin Wießel aus Breitenfeld. Vergnügt enterten die beiden Jungen den Sprungturm und ab ging es nach unten. So manchen Erwachsenen ließ allein der Anblick frösteln.

Doch auch für alle Nichtbader, und das waren am Sonntag die meisten der vielen Besucher in Zichtau, gab es Unterhaltung genug. Denn der Förderverein Waldbad hatte - mit großzügiger Unterstützung des Gutes - zum Piratenfest unter dem Motto "Fluch der Karibik" eingeladen. Nicht zufällig übrigens, denn zeitgleich läuft derzeit auch das mehrwöchige Kunstprojekt "Karibik trifft Altmark" im Gut. Und letzteres wiederum wurde zur Schatzinsel und zum Hafen für die Gardeleger Hansekogge, in der die wilde Piratenbande am Ende tatsächlich einen funkelnden Schatz fand.

Vorher hatten die Jungen und Mädchen aber noch zahlreiche Abenteuer zu bestehen. Sie durften Säbel bauen, nach Piratentüchern und Augenklappen "tauchen", ein Piratenfloß schmücken, mit Wasserkraft die Ladung umspritzen oder nach Piratenart frühstücken - sprich Negerküsse ohne Hände verputzen - und vielerlei mehr. Wer alle Stationen absolviert hatte, durfte sich am Ende über eine tolle Urkunde freuen.

Während der Nachwuchs mit Augenklappen, Kopftüchern und Säbel auf Kaperkurs durchs Waldbad düste, hatten die Erwachsenen Gelegenheit, sich bei Kaffee und Kuchen, Herzhaftem aus dem Topf und vom Grill oder mit einem Cocktail die Zeit zu verkürzen.

Kurz bevor zum Finale des Tages die Piratenschatzsuche begann, die die Kinder laut Karte quer durchs Dorf führte, erlebten die kleinen und großen Gäste noch viele tolle Überraschungen. Da war zum Beispiel der wilde Tanz der Piratinnen, den die Letzlinger Tanzgruppe Lollipops zeigte. Spannend war auch die Vorführung der Wasserrettung von Booten und Menschen. Labrador Trude - der mit Tanja und Josephine Gade aus Uelzen angereist war - sowie mit Landser Halvar, der mit Gudrun Gericke aus Gardelegen kam, zeigten was sie können.

   

Bilder