Mieste (cbd). Claas Schulze ist der neue und alte Verbandsjugendwart des Kreisfeuerwehrverbandes Gardelegen. 17 Jugendwarte und vier Betreuer von Kinderfeuerwehren bestätigten ihn während der ersten Versammlung des Jugendausschusses in diesem Jahr in seinem Amt. Sein Stellvertreter ist Alf Giggel. Neu im Vorstand sind Anja Wendorff als Beauftragte für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Matthias Lemme als Fachbereichsleiter für die Kinderfeuerwehren. Till Kern wurde zum Fachbereichsleiter für Wettbewerbe gewählt, Tobias Jahn zum Fachbereichsleiter für Fahrten und Lager und Sandra Rickmann zur Schriftführerin. Die Ausschussmitglieder bleiben zunächst für vier Jahre im Amt.

Bevor die Gäste im Miester Feuerwehrhaus aber wählen konnten, musste die Jugendordnung geändert werden. Zum einen wird es künftig nur noch einen stellvertretenden Verbandsjugendwart geben, zum anderen wurde das Amt des Kinderfeuerwehrwartes in den Jugendausschuss integriert, berichtete Anja Wendorff. Inzwischen gebe es im Bereich Gardelegen bereits sieben Kinderfeuerwehren – unter anderem in Mieste, Jeseritz, Letzlingen, Kalbe und Jahrstedt. Matthias Lemme steht den Kinderfeuerwehren als Ansprechpartner zur Verfügung, beispielsweise bei der Koordination von Wettbewerben und Jugendlagern, in die die Kinderfeuerwehren einbezogen werden könnten. "Aber wie es sich einspielt, muss man erstmal sehen", sagte Wendorff.

Sie informierte gestern auch, dass Claas Schulze noch auf Jahresberichte einiger Jugendfeuerwehren wartet, die so bald wie möglich nachgereicht werden sollten.