Gardelegen (cah) l Einstimmig hat sich der Stadtrat in seiner letzten Sitzung vor Ende der Wahlperiode für die Gewährung von 120000 Euro Fördergeld für die Sanierung des ehemaligen, unter Denkmalschutz stehenden Kleinbahnhofes am Burgwall ausgesprochen.

Die 120000 Euro aus dem Städtebauförderprogramm seien bereits bewilligt und im aktuellen Haushalt als Zuschussförderung privater Baumaßnahmen eingestellt, heißt es dazu in der Beschlussvorlage der Verwaltung. Und um ein privates Bauvorhaben handelt es sich bei der Sanierung des alten Kleinbahnhofes. Antragsteller ist ein Gardeleger Handwerksbetrieb, der derzeit im Stadtzentrum ansässig ist. Die Stadt Gardelegen sei ein "super Standort für Handwerksbetriebe", betonte der Firmenchef bei der Projektvorstellung im Bauausschuss. Die Lage sei auch in Ordnung, aber es fehle an Platz für Kundenpräsentationen und Lagermöglichkeiten. Ebenso seien Parkplätze nicht ausreichend vorhanden. Das alles gebe es am und im alten Kleinbahnhof.

In der unteren Etage wolle die Firma ihren Sitz einrichten, eventuell soll dort noch ein Fachplanungsbüro einziehen. In der oberen Etage sollen drei Wohnungen eingerichtet werden, die separat erreichbar seien. Im Bauausschuss gab es für das Vorhaben sogar Beifall. Im Hauptausschuss gab es Nachfragen zur Finanzierung und zu den Besitzverhältnissen. SPD-Stadtrat Walter Thürer etwa hatte Bedenken, dass in der Vorlage vermerkt sei, dass die Sanierung nur möglich sei, wenn der Antragsteller die volle Summe für private Sanierungsvorhaben erhalte. "Die Baukosten werden enorm hoch sein", so Behrends. Es sei vom Fördermittelgeber auch so gewollt, dass Sanierungsmittel komplex genutzt werden. Eigentümer der Immobilie sei eine Dame aus Braunschweig gewesen. "Die hatte zwar viele Ideen, die waren aber nicht umsetzbar gewesen", so Bürgermeister Konrad Fuchs, "ich hatte schon keine Hoffnung mehr, dass dort irgendwas passiert. Die Scheiben sind schon kaputt. Es dauert nicht mehr lange, dann brennt es dort. Ich bin heilfroh, dass sich jemand für das Objekt gefunden hat."