Kalbe (mbc) l 1500 Enten sollen beim fünften Kalbenser Entenrennen am 3. August an den Start gegen. Und damit es auch wirklich Enten mit den Startnummern 1 bis 1500 und auch keine doppelten Nummern gibt, müssen die kleinen gelben Tiere Jahr für Jahr sortiert werden, nachdem sie im Vorjahr nach dem Rennen in große Säcke verpackt worden waren. Am Freitagabend trafen sich die Mitglieder des Kalbenser Gewerbestammtisches in der Pizzeria, um die Rennenten nach Nummern zu sortieren. Die Sonderenten kommen erst wieder am Veranstaltungstag ins Spiel.

Der Verkauf der Lose, die mit einer Entennummer versehen sind, ist gut angelaufen. In den kommenden Tagen können die Lose in Kalbenser Geschäften erworben werden, auch während des Altstadtfestes am Sonnabend (siehe Beitrag oben) wurden sie verkauft. Der Erlös aus dem fünften Kalbenser Entenrennen fließt zum einen Teile in die attraktiven Gewinne und zum anderen in den Erhalt des Kalbenser Freibades. Der Hauptpreis ist in diesem Jahr eine Fünf-Tage-Reise für vier Personen in einen Centerpark an der Nordsee. Der Zweitplatzierte bekommt einen Strandkorb in Blau, dritter Preis ist ein Tablet-PC. Die letzte Ente, die im Ziel ankommt, erhält das obligatorische hochwertige Fernglas.

Start zum fünften Entenrennen und zur zweiten Stadtmeisterschaft im Riesenentenrennen ist am 3. August um 10Uhr an der Brücke gegenüber des Eingangs zum örtlichen Sportplatz. Das Ziel wird wieder die Brücke am Friedenseck sein. Die Besucher des Entenrennens sollten ordentlich Hunger mit bringen, denn es wird, wie schon im vergangenen Jahr, wieder eine Schlemmermeile aufgebaut, und ab 12Uhr gibt es - das ist 2014 neu - ein Festival der Vereine.

Bilder