Potzehne l Ihren Titel verteidigt und sich damit den erneuten Gewinn des Wanderpokals gesichert, das haben die Beachballer vom Gardeleger Team Hänsel meets Gretel am Sonntag im Potzehner Freibad. Der Förderverein des Freibades hatte zum Turnier eingeladen.

"Mit neun Teams haben wir in diesem Jahr eine Rekordteilnahme zu verzeichnen", freute sich die Vereinsvorsitzende Claudia Plock. Angemeldet und angetreten zum Barfußspiel im großen Sandkasten des Freibades waren das Team Theeßen aus Magdeburg, Hänsel meets Gretel aus Gardelegen, das Team Beam aus Potzehne, die Teams Löwenzahn I und II aus Jeseritz, je eine Mannschaft aus Letzlingen und Jerchel sowie Potzehne I und II.

Seit 2006 schreibt der Förderverein des Freibades den Wanderpokal zum Beachball-Turnier aus. "Das Turnier selbst gibt es aber schon einige Jahre länger", berichtete der stellvertretende Vorsitzende, Nico Kapahnke. Ganz neu war in diesem Jahr die professionelle Ausstattung des Spielfeldes. "Wir haben vom Gardeleger Rotary-Club eine Spende erhalten, über die wir uns natürlich sehr gefreut haben und für die wir uns hiermit noch einmal ausdrücklich bedanken möchten", betonte Kapahnke. Ein professionelles Netz, einen neuen Ball und die Spielfeldeinrahmung wurden am Sonntag eingeweiht.

Anpfiff für die Beachballmannschaften, die in zwei Gruppen zu je vier beziehungsweise fünf Teams antraten, war um 13 Uhr. Bis 17.30Uhr pritschten und schmetterten die Mannschaften im Turniermodus die Bälle übers Netz. Die Schiedsrichter stellten sie auch gleich noch. "Jede Mannschaft muss da mit ran", sagte Nico Kapahnke augenzwinkernd.

Das Wetter schien sich dem Ereignis angepasst zu haben. Bestes Strandwetter herrschte während des gesamten Turniers im Freibad. Das nutzten die Spielerinnen und Spieler denn auch gern für kurze Abkühlungen zwischen den Spielen.

Bilder