Gardelegen (cah) l Das Interesse ist offenbar groß, denn die Umfrage zum Thema Parken in der Fußgängerzone - Ja oder Nein - findet regen Zuspruch. Die Umfrage wurde vor kurzem gestartet als ein Arbeitsergebnis der Arbeitsgruppe Fußgängerzone/Parken.

Diese Arbeitsgruppe ist eine von insgesamt drei Arbeitsgruppen, die im Rahmen der Innenstadtoffensive Stadt im Gespräch gegründet worden waren. Ziel der Innenstadtoffensive, die wiederum Mandy Zepig auf den Weg gebracht hatte, ist die Belebung der Innenstadt, die Entwicklung des Stadtzentrums zu einem Ort der Kultur, des Genießens, Einkaufens und Treffens.

Pro und contra Parken in der Fußgängerzone gehört sei zig Jahren zu den kommunalpolitischen Dauerbrennern. Im Rahmen der Innenstadtoffensive soll dieses Thema nun endgültig geklärt werden - mit Hilfe der Einwohner der Kernstadt und der Ortsteile. Denn das Umfrageergebnis soll Grundlage für eine Entscheidung im Stadtrat sein.

Teilnahme auch per E-Mail möglich oder auf Facebook

Die Umfrage läuft noch bis zum 15. September. Dazu liegen die Listen unter anderem im Rathaus, im Einwohnermeldeamt, in den Innenstadtgeschäften, in der Bibliothek, in einigen Filialen der Sparkasse und Volksbank, in Kindereinrichtungen, Grundschulen und in einigen Ortsteilen aus.

Neu dabei ist: Ab sofort können Interessenten auch auf der Homepage der Stadt per E-Mail an dieser Umfrage teilnehmen (gardelegen.info). Ab Mitte August wird die Umfrage auch auf Facebook zu finden sein.

"Wer dennoch keinen Bogen findet, kann sich einfach an mich wenden, dann wird einer übermittelt. Und wer einen Bogen auslegen möchte, kann sich ebenfalls bei mir melden", sagte Mandy Zepig.

Somit habe jedermann die Möglichkeit, seine Meinung - auf welchem Wege auch immer - kundzutun, so Zepig weiter.

Gestern Vormittag war sie wieder in Sachen Innenstadtoffensive unterwegs, und zwar im Hagebaumarkt. Der unterstützt die Stadt künftig gewissermaßen bei der farblichen Gestaltung der Innenstadt. Denn der Markt wird künftig zweimal im Jahr die Blumen für die Bepflanzung der Baumringe in der Fußgängerzone sponsern. Die erste Spende wurde Anfang der Woche überreicht. Fast alle Innenstadthändler haben die Pflanzringe mit blühenden Farbtupfern versehen, unter anderem mit Eisbegonien, Betunien und Löwenmäulchen. Über 200 Blumen wurden in die Erde gebracht. Die Pflege werden die Innenstadthändler übernehmen.

Diese Aktion ist eine Initiative der Arbeitsgruppe Innenstadt. "Wir freuen uns, dass wir dafür einen Partner gefunden haben", sagte Mandy Zepig. Und der Hagebaumarkt seinerseits zeige sich ebenfalls erfreut, dass er auf diese Weise etwas für die Stadt und die Region tun könne, betonte Betriebsleiter Andreas Gerlach.

Im Rahmen der Innenstadtoffensive fand zudem ein Ideenwettbewerb statt. Die Einsendefrist endete am 20. Juli. Eine Jury wird nun die Einsendungen sichten und werten.

Kontakt: Mandy Zepig, 03907/716218, mandy.zepig@gardelegen.info.