Roxförde (ako) l Vermutlich durch einen technischen Defekt ging am Dienstagnachmittag gegen 15.40 Uhr ein Schankwagen auf der Straße zwischen Roxförde und Klüden in Flammen auf.

Um 15.44 Uhr wurden die Kameraden der Feuerwehren aus Roxförde, aus Wannefeld sowie aus Letzlingen von der Rettungsleitstelle Altmark alarmiert. Gemeldet worden war der Brand eines Fahrzeuges. Vor Ort ergab sich für die Brandbekämpfer und die Polizeibeamten folgende Lage: Der Fahrer (48) eines Opel Movano mit Schankwagen als Anhänger war von Roxförde kommend in Richtung Klüden unterwegs. Plötzlich vernahm er einen lauten Knall. Er stoppte das Fahrzeug und stellte fest, dass der Schankwagen in Brand geraten war. Ihm sei nur noch die Zeit geblieben, den Opel abzukoppeln und ihn vom Brandort zu entfernen. Die Wehren aus Roxförde (ein Fahrzeug), Wannefeld (zwei Fahrzeuge) und Letzlingen (ein Fahrzeug) waren mit 17 Kameraden im Einsatz, konnten das Ausbrennen des Schankwagens aber nicht verhindern.

Durch das Feuer wurde auch die Fahrbahn in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtschaden wurde zunächst mit rund 25000 Euro beziffert. Erste Ermittlungen ergaben, dass ein technischer Defekt als Ursache zu Grunde liegt, teilte die Polizei gestern mit.