Gifhorn (ue) l Ein 87-jähriger Gifhorner hat es am Montag geschafft, innerhalb einer halben Stunde in gleich drei Unfälle verwickelt zu sein. Gegen 13.55 Uhr prallte er mit seinem Golf zunächst gegen eine Grundstücksmauer in seiner Heimatstadt. Der Rentner flüchtete vom Unfallort, ein Nachbar hatte den Zusammenstoß jedoch beobachtet und verständigte die Polizei.

Etwa eine Viertelstunde später stieß der Rentner auf der Straße in Richtung Wolfsburg mit einem Kieslaster zusammen. Der Lkw kam aus einem Nebenweg, der Fahrer (61) wollte nach links auf die Tangente abbiegen und übersah dabei den Golf des 87-Jährigen. Dieser wurde bei diesem Unfall schwer verletzt, das Auto komplett zerstört.

Nach der ersten Behandlung vor Ort durch die hinzugerufenen Rettungskräfte kollidierte der Krankenwagen bei der Abfahrt in Richtung Klinikum mit dem Kieslaster. Rettungskräfte und Lkw-Fahrer kamen dieses Mal mit dem Schrecken davon, informierte die Polizei.