Solpke (dly) l Seit Ende vergangenen Jahres ist die Solpker Sporthalle wegen Schäden an der Dachkonstruktion gesperrt. Im Haushalt gibt es zwar einen Posten für die erforderlichen Arbeiten, aber passiert ist noch nichts. Wird in diesem Jahr noch der Schaden behoben?, fragte darum Sven Grothe, als berufener Einwohner für die Liste Feuerwehr im Bauausschuss aktiv, während der Sitzung am Montagabend.

Die im Haushalt eingeplanten 300000 Euro "würden reichen, um das Dach komplett zu sanieren", antwortete Bürgermeister Konrad Fuchs, allerdings warte die Stadtverwaltung weiterhin auf eine Antwort aus dem Bauministerium, ob es Fördergeld gibt. Wie dringend das Geld benötigt wird, möchte der Bürgermeister am Freitag, 26. September, noch einmal persönlich dem Finanzminister vortragen. Denn Jens Bullerjahn (SPD) kommt in die Hansestadt, um sich über die Umsetzung der Stark-III-Projekte zu informieren, konkret den Kindergarten-Neubau und die Grundschulsanierung in Mieste. "Auf dem Rückweg werde ich bewusst in Solpke halten und dem Minister erklären, warum die Förderung für Solpke notwendig ist", kündigte Fuchs während der Bauausschusssitzung an.

Die Halle in Solpke, die seit Dezember 2013 wegen Einsturzgefahr des Daches gesperrt ist, wurde von vielen Sportvereinen genutzt, gerade in den Herbst- und Wintermonaten. Diese Vereine müssen auch in den kommenden Monaten auf andere Hallen ausweichen.