Gardelegen (ako) l Wenn der Vater mit den Söhnen loszieht, diese drei auch noch Hengstmann heißen, dann ist politisch-satirisches Kabarett unterwegs. Am Freitag, 19. September, kommen Vater Frank und seine Söhne Sebastian und Tobias Hengstmann mit ihrem neuen Programm "3 sind Einer zuviel" in das Schützenhaus nach Gardelegen.

Angefangen bei der Mengenlehre als Grundsatz einer Theorie, die zu begreifen, nicht aber als Mengenleere zu verstehen sein darf, fortschreitend im Fach der mathematischen Fragwürdigkeiten trumpfen die Hengstmänner dann auch noch mit Teilmengen auf, die schlussendlich zu Schnittmengen führen. Doch was passiert, wenn zur Teilmenge und Schnittmenge unerwartet noch eine dritte kommt? Spätestens hier stellt sich die Frage des Abends: "Sind 3 Einer zuviel?"

Die Volksstimme verlost für den bissig-amüsanten Abend zwei mal eine Freikarte. Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, schickt bis einschließlich Dienstag, 16. September, eine Postkarte an: Volksstimme-Redaktion Gardelegen, Rathausplatz 4 in 39638 Gardelegen oder eine E-Mail an: redaktion.gardelegen@volksstimme.de, jeweils mit dem Stichwort Kabarett mit Hengstmanns. Eine Rufnummer für die Gewinnbenachrichtigung sollte angeben werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bilder