Für rund 3,5 Millionen Euro wird die Miester Grundschule saniert. Derzeit laufen die letzten Arbeiten. Der Einzug beginnt am 23. Oktober, dann werden die ersten Möbel von Solpke nach Mieste gebracht. Die Schüler werden ab 3. November in Mieste lernen.

Mieste l Mit einem klaren "Ja" antwortete Bauamtsmitarbeiter Ottmar Wiesel auf die Frage, ob der Umzug der Miester Grundschule in den Herbstferien stattfinden kann. Er zeigte das Gebäude kürzlich den Mitgliedern des Gemeindeelternrates der Gardeleger Schulen.

Die Arbeiten im Schulgebäude sind fast abgeschlossen, "wir haben zurzeit jeden Tag Abnahmen", erklärte er auf Nachfrage. Jeweils eine Wand in den Räumen wurde farblich so gestaltet, wie die Lehrer, die dort unterrichten werden, sich dies gewünscht hatten. Im Obergeschoss musste in fünf Räumen kein neuer Fußboden verlegt werden, da der alte erhalten werden konnte, erläuterte Wiesel. Mit Platten war der Boden, den die Gemeinde Mieste erst vor wenigen Jahren erneuert hatte, während der Bauzeit abgedeckt.

Heute kommen bereits die ersten Möbel in Mieste an, die neu gekauft wurden. Der Großteil des Mobilars werde jedoch übernommen, so Wiesel. Die ersten Schränke werden am 23. Oktober von Solpke nach Mieste transportiert, nach Unterrichtsschluss am 24. Oktober kommen Schultische und Stühle ins neue Gebäude, teilte Schulleiter Thomas Eckhardt mit. "Wir haben dann vom 27. bis 30. Oktober Zeit, alles einzuräumen", so der Schulleiter. Am 3. November ist der erste offizielle Schultag im Gebäude.

In der Herbstferienwoche werde auch der Hort mit umziehen, bestätigte auf Anfrage Martina Gruhn von der Stadtverwaltung. Ob es eine Ferienhortbetreuung in Solpke oder Mieste gebe, werde zurzeit noch geklärt.

Wer die sanierte Grundschule besichtigen will, ist am Freitag, 21. November, von 14 bis 18 Uhr zum Tag der offenen Tür willkommen, kündigte Eckhardt an.

Gearbeitet wird zurzeit auch noch an den Außenanlagen. Fundamente für neue Spielgeräte seien bereits gegossen, so Wiesel. Nahezu fertig ist das Holzpodest in der Mitte des Schulhofes. Zum Schluss werde der Fallschutz aus Gummi gegossen. Am Montag sollen die Fliesenarbeiten in der Aula beginnen. Weil dort eine Leitung im Fußboden beschädigt worden war, verschob sich der Umzug von den Sommerferien in die Herbstferien. Der komplette Fußboden im Mehrzweckraum musste ausgetauscht werden. Ganz neu ist auch der Fahrradunterstand im Eingangsbereich des Schulhofes.