Wiepke (fvo) l Weil er laut Polizei einem Sprung Rehe auswich, endete die Fahrt eines 37-jährigen Lkw-Fahrers auf der Bundesstraße zwischen Estedt und Wiepke am Sonntag gegen 22 Uhr im Straßengraben. Beim Ausweichmanöver kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. Die Versuche des Fahrers, den Lkw wieder unter Kontrolle zu bekommen, misslangen. Der Lkw-Zug kollidierte mit zwei Straßenbäumen und zerschmetterte dabei eine Birke. Der Hänger riss ab und kippte seitlich um. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 27 000 Euro.

Der Fahrer blieb unverletzt. Die Straße war im Unfallbereich erheblich verschmutzt. Der Lkw-Hänger wurde am Dienstag im Laufe des Tages geborgen, teilte die Polizei mit. Dabei kam es mehrfach zu Sperrungen der Bundesstraße.