Gardelegen/Mieste (cah) l Die Stadt werde auch mit dem neuen Hort in der sanierten Miester Grundschule vorerst weiterhin die Möglichkeit einer Hortbetreuung in Solpke anbieten, erklärte Gardelegens Bürgermeister Konrad Fuchs am Dienstag im städtischen Hauptausschuss. Er reagierte damit auf einen Vorschlag von CDU-Stadtrat Henry Seiler, die Stadt möge prüfen, ob es noch einen Bedarf für eine Betreuung im Solpker Hort gebe.

Hintergrund ist der Umzug der Miester Grundschule aus dem Solpker Schulgebäude wieder zurück nach Mieste. Solpke war für gut ein Jahr Ausweichstandort für die Miester Grundschule, die für 3,5 Millionen Euro grundhaft saniert wurde. Dabei wurde auch ein völlig neuer Hortbereich geschaffen. Auf Wunsch von Eltern hatte die Verwaltung zunächst bis zum Ende des Schuljahres eine Hortbetreuung in Solpke belassen (wir berichteten).

"Ich möchte dennoch alle Eltern aus Solpke, Jerchel und Jeseritz bitten, sich das noch einmal durch den Kopf gehen zu lassen", sagte Fuchs im Hauptausschuss. Sie sollten prüfen, ob es sinnvoll sei, ihre Kinder "aus dem Klassenverband und aus der schönen neuen Schule herauszunehmen", damit sie in Solpke den Hort besuchen können. "Man möge hier bitte an die Kinder denken", betonte Fuchs. Dafür plädierte auch Stadtrat Peter Kapahnke (Gemischte Fraktion). Es wäre besser, die Kinder im Klassenverband zu belassen.