Salzwedel (kä/obe) l Mitglieder der Partei "Die PARTEI" (Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative) haben am Sonnabend einen Landesverband für Sachsen-Anhalt ins Leben gerufen. Die Gründungsversammlung fand in Salzwedel statt. Vorsitzender ist der Hallenser Martin Bochmann. Der Gründungsort in der Altmark wurde dabei mit Bedacht gewählt. Mit Salzwedels Nähe zur ehemaligen Zonengrenze legten die Mitglieder, die überwiegend aus Halle kommen, eine Nord-Süd-Achse. Am alten Grenzturm in Hoyersburg hatten sie am Nachmittag zuvor ihre Parteifreunde aus Uelzen empfangen.

"Wir verstehen uns nicht als Spaß-Partei", sagte Landesvorsitzender Martin Bochmann. "Wir sind eher eine Satire-Partei, die mit ihren Aktionen Aufmerksamkeit erzielt." Die PARTEI wurde 2004 von Redakteuren des Satiremagazins Titanic gegründet. Seit 2005 tritt sie bei Bundes-, Landtags-, Europa-, Kommunal- und Bürgermeisterwahlen an. Bei der diesjährigen Europawahl konnte sie einen Sitz im Europäischen Parlament ergattern. Parteivorsitzender Martin Sonneborn ist im Ausschuss für Kultur und Bildung vertreten.

Die PARTEI zählt derzeit 15.000 Mitglieder, von denen 150 im Landesverband Sachsen-Anhalt organisiert sind.