Gardelegen (iwi) l Schon in den vergangenen Tagen wurden in Gardelegen einige Briefkästen durch Pyrotechnik beschädigt, in der Silvesternacht folgten weitere, teilte die Polizei mit. Rund 400 Euro Schaden richteten unbekannte Täter an, die einen Standbriefkasten mit Pyrotechnik zerstörten, der sich an der Breiten Gehre 15 befindet. Durch die Explosion wurden der Einwurf und die Tür des Briefkastens demoliert. Auch die Post, die sich darin befand, wurde beschädigt. Die Tat ereignete sich zwischen Mittwoch, 10 Uhr, und Donnerstag, 4 Uhr.

In dieser Nacht zerstörten Unbekannte auch einen Postkasten an der Ernst-Thälmann-Straße 2. Laut Polizei war der Feuerwerkskörper durch den Schlitz eingeworfen worden. Durch die Detonation wurde die Abdeckung des Kastens aufgerissen und der Inhalt freigelegt. Insgesamt befanden sich 23 Postsendungen, darunter sechs beschädigte, darin. Die Beamten stellten die Briefe sicher. Hinweise erbittet die Polizei auch zu einer Sachbeschädigung in der Philipp-Müller-Straße 20-22. Dort wurde der Kasten zwischen Mittwoch und dem gestrigen Freitag durch Böller beschädigt.