Mit dem gestrigen Neujahrsempfang für die Mitarbeiter ist das Team der Median-Klinik Kalbe ins Veranstaltungsjahr 2015 gestartet. Und das hält mit der Feier zum 20-jährigen Bestehen im April einen ganz besonderen Höhepunkt bereit.

Kalbe l In Sachen Patientenzufriedenheit ist die Kalbenser Rehabilitationseinrichtung nicht zu toppen. Trotz ihres Standortnachteils - die Milde-Stadt konkurriert mit vielen deutlich attraktiveren Orten - nimmt sie von allen 43 Median-Kliniken in Deutschland den ersten Platz ein. Grund genug also, den Mitarbeitern ein Dankeschön auszusprechen. Und diese Aufgabe übernahmen im Zuge des gestrigen Neujahrsempfangs die beiden Chefärzte Dr. Katharina Molenda (Onkologie) und Matthias Fischer (Orthopädie) sowie Jana Weinhold, Assistentin des Klinikdirektors, die in Vertretung des verhinderten Dr. Werner Hempel agierte.

Sie erinnerte daran, dass die Klinik im April vor 20 Jahren eröffnet worden sei und dass dieses Jubiläum natürlich im Zuge eines Festempfanges für geladene Gäste sowie einer abendlichen Feier für die Mitarbeiter begangen werden solle. Als Termin dafür stehe der 29. April fest.

"Und dass wir feiern können, das haben wir ja schon mehrfach bewiesen", fügte Chefärztin Molenda augenzwinkernd an. Sie gehört zu denjenigen, die von Anfang an in dem Haus, das 115 Beschäftigte und 220 Betten zählt, tätig sind. Die Belegungszahlen konnten im vergangenen Jahr weiter stabilisiert und sogar noch gesteigert werden.

"Und wir gehen optimistisch in das neue Jahr", betonte Jana Weinhold, die in diesem Zusammenhang auch noch einmal kurz auf den vor wenigen Wochen vollzogenen Gesellschafterwechsel einging. Die Median-Kliniken waren von der Waterland-Group übernommen worden, die in Deutschland bereits die RHM-Kliniken betreibt.

Nach den kurzen Ansprachen der leitenden Mitarbeiter wurde der große Rest des Teams zum Sturm auf das Buffet gebeten, das im Patientenrestaurant aufgebaut war.

Bilder