Kalbe (ako) l Leichten Sachschaden an drei Fahrzeugen verursachte ein Vierjähriger gestern durch einen Auffahrunfall in Kalbe.

Die 29-jährige Mutter des Jungen wollte ihren Sohn gegen 7.45 Uhr zum Kindergarten bringen. Nachdem der Junge bereits ordnungsgemäß auf dem Beifahrersitz saß, bemerkte die Frau jedoch, dass sie etwas vergessen hatte. Sie ließ Kind und Zündschlüssel an Ort und Stelle. Das Pech in diesem Falle: Der Motor war zwar abgestellt, jedoch noch ein Gang eingelegt.

Als sich die Frau im Haus befand, drehte ihr Sohn den Zündschlüssel, so dass das Auto einen Satz nach vorn machte. Dadurch prallte der Chevrolet gegen einen parkenden Citroen. Dieser wurde durch den Aufprall gegen einen VW Transporter geschoben.