Salzwedel l Der Altmarkkreis hat einen neuen Lotto-Millionär - den vierten seit 1991, teilt Lotto Sachsen-Anhalt mit. Der Mann hat rund 1,67 Millionen Euro gewonnen. Auf seinem Spielschein 6 aus 49 hatte er zwar kaum eine Zahl richtig, in der Zusatzlotterie Spiel 77 stimmten aber alle sieben Gewinnzahlen seiner Losnummer überein. Wieviel Glück er hatte, zeigt sich darin, dass er am Mittwoch bundesweit der einzige Spieler war, der im Spiel 77 alle Zahlen richtig hatte.

Der Westaltmärker hatte seine Lotto-Kundenkarte genutzt und für 45,50 Euro zehn Ziehungen gespielt. "Möglich, dass der Gewinner im Winterurlaub war oder noch ist, denn sein Spielschein nimmt am Sonnabend zum letzten Mal an der Ziehung teil", mutmaßt Lotto-Geschäftsführerin Maren Sieb in einer Pressemitteilung. Es werde nun ganz diskret Kontakt zu dem Glückspilz aufgenommen.

Die Wahrscheinlichkeit den Spiel 77-Jackpot zu knacken liegt bei 1:10 Millionen, teilt die Lotto-Gesellschaft mit.

Insgesamt gibt es seit 1991 in Sachsen-Anhalt 90 Lottomillionäre. Der Nachbarlandkreis Stendal hat übrigens zwei mehr als der Altmarkkreis. Dort wurden auch die bislang höchsten Gewinne im 6 aus 49 in Sachsen-Anhalt erzielt. Im Sommer 1999 gewann jemand 14,1 Millionen Mark und im April konnte sich ein Spieler im Kreis Stendal über 6,3 Millionen Euro freuen, informiert Lotto Sachsen-Anhalt. Der letzte Gewinn im Spiel 77 in Sachsen-Anhalt liegt bereits fast zwei Jahre zurück. Ein Magdeburger hatte im April 2013 rund 1,3 Millionen gewonnen.