Salzwedel (mhd) l Drei Radfahrer wurden Mittwoch und Donnerstag bei Unfällen im Altmarkkreis verletzt. In Gardelegen übersah am Mittwoch gegen 14.30 Uhr eine 39-jährige-Autofahrerin ein 13-jähriges Mädchen, als die Frau von ihrem Grundstück an der Burgstraße fuhr. Die Schülerin musste zur Behanhdlung ins Gardeleger Krankenhaus eingeliefert werden.

In Salzwedel erlitt am Donnerstag eine 48-jährige Radfahrin Kopfverletzungen, als sie von einem Auto angefahren wurde. Die Verletzte, die im Krankenhaus behandelt werden musste, war am Nordbockhorn in Richtung Steintor unterwegs, als der Pkw aus der Wallstraße kam und sie erfasste.

Sein Helm bewahrte am Donnerstag einen 80-jährigen Radfahrer bei Arendsee vor schweren Verletzungen. Er war auf der Kreisstraße in Richtung Zießau unterwegs. Eine Opelfahrerin war gerade dabei, den 80-Jährigen zu überholen, als dieser ohne ein Handzeichen zu geben, nach links zog. Trotz Gefahrenbremsung erfasst der Pkw das Rad frontal und schleuderte es sechs Meter weit weg. Der Mann krachte auf die Motorhaube und in die Windschutzscheibe. Er wurde ins Krankenhaus nach Seehausen eingeliefert.