Engersen (cn) l Urschreie, Sturzbäche aus Schweiß, Testosteron- und Adrenalinwolken, die in der Luft wabern und nackte Männerwaden, die unter karierten Röcken hervorlugen. Wo es das gibt? Bei den Highland-Games, die auch zum Pfingstfest 2015 wieder auf den Reitplatz in Engersen locken.

Dass es ein Spaß für Teilnehmer und Zuschauer wird, dafür sorgen nicht nur die zehn Teams, die sich bereits angemeldet haben, sondern dafür sorgen in erster Linie die Mitglieder des 1. Fußballclubs Kalbe/Wernstedt, kurz 1. FCKW, und ihre rund 50 Helfer. Sie wollen auch die neunte Ausgabe dieser ungewöhnlichen Spiele zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.

Eintritt ist wieder frei

Der Startschuss fällt am Pfingstsonntag, 24. Mai, um 13 Uhr. Wie immer ziehen die Teams dann unter den Klängen eines Dudelsackes in die Wettkampfarena ein. Und diese Teams, sie kommen nicht nur aus der Altmark. Mit der Mannschaft von Ugly Fish Joe hat sich auch eine Truppe aus Magdeburg angemeldet. Andere Teams wiederum haben sich in Gardelegen, Letzlingen, Arendsee oder Salzwedel zusammengefunden. Aber natürlich stellen auch die Gastgeber eine Mannschaft und freuen sich, dass auch die Kalbenser Feuerwehr wieder mitmischt.

Wie Björn Bannier, der beim 1. FCKW für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist, informierte, dürften sich die Zuschauer auf traditionsreiche Spiele wie zum Beispiel das Pick-up-Ziehen, aber auch auf zwei neue Disziplinen freuen. Was genau sich dahinter verberge, werde jedoch noch nicht verraten.

Wie immer sei rund um die Wettkampfarena auch für das leibliche Wohl der Besucher sowie für Kinderbelustigungen, zum Beispiel in Form von Hüpfburgen, gesorgt. Und natürlich, so Bannier, sei der Eintritt auch diesmal frei.