Salzwedel (dpa/cm/fl) | Eine Frau aus Salzwedel ist von einem Mann offenbar ausländerfeindlich angepöbelt und körperlich angegriffen worden. Der Vorfall habe sich bereits am Sonnabendabend am Rande eines Osterfeuers ereignet, sei aber erst jetzt angezeigt worden, teilte die Polizei am Mittwoch in Salzwedel mit.

Die aus Mexiko stammende Frau (43) war demnach mit ihrem Ehemann und den vier und acht Jahre alten Kindern auf dem Weg zum Auto der Familie, als ein stark betrunkener und polizeibekannter 48-Jähriger sie angepöbelt und dann gegen das Auto geschubst habe, wobei sie sich Prellungen zuzog. Erst als der Ehemann des Opfers und die Begleiterin des Angreifers eingriffen, ließ er den Angaben zufolge von der Frau ab, die bereits seit mehreren Jahren dauerhaft in Deutschland wohnt. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.